15.12.2012, 18:31 - ca. 21:00 Uhr

Einsatzalarm, Einsturz Brücke in Urbar B42, mehrere Personen unter Brücke

Brückeneinsturz bei Abrissarbeiten in Urbar

Am frühen Samstagabend erhielt die Integrierte Leitstelle der Berufsfeuerwehr Koblenz den Notruf über eingestürzte Brückenteile bei Abrissarbeiten der Fußgängerbrücke über die B42 in Urbar. Nach ersten Angaben waren vier Bauarbeiter unter Brückenteilen begraben.

Sofort wurde die örtlich zuständige Feuerwehr alarmiert, welche innerhalb der ersten Minuten angebotene Unterstützung aus Koblenz anforderte. Es war unklar ob der Schadensbereich von beiden Seiten der B42 aus erreicht werden kann.

Vor Ort konnten drei verletze Personen im Einsturzbereich in Unterstützung des Rettungsdienstes mit erstversorgt werden. Ein Bauarbeiter war schwer eingeklemmt. Die Berufsfeuerwehr war mit mit dem VRW, dem HLF 1 und einem WLF mit AB-Rüst an der Einsatzstelle und unterstützte die Absicherungs- und Rettungsmaßnahmen. Aufgrund der Meldung einer abgerissenen Gasleitung, welche sich vor Ort nicht bestätigte, wurde der ABC-Erkunder nachgefordert.

Im weiteren Verlauf kamen noch ein Rüstwagen sowie ein MZF mit Plasmaschneider und entsprechendem Zubehör zur Einsatzstelle. Zusätzlich wurde die örtliche Einsatzleitung mit einem Pressesprecher unterstützt. Nach schwierigen Rettungsarbeiten konnte auch der letzte Bauarbeiter dem Rettungsdienst übergeben werden.

Im Einsatz waren aus Koblenz:
- BF 1. WA mit VRW, HLF 1, WLF 4 mit AB-Rüst, MZF
- FF Horchheim mit RW und ABC-Erkunder
- Rettungsdienst BWZK und DRK mit NEF´s, RTW´s
- Pressesprecher mit MTF

Die Wache wurde besetzt durch:
- BF weiterer B-Dienst
- FF Rübenach und Bubenheim

Quelle: www.feuerwehr-koblenz.de / Autor: Florian Bischoff

zurück zu "Archiv-Auswahl Einsätze 2012 & früher"